Stilleinlagen selbst gemacht

3.02.2012

Aber sowas von super easy :)

Man nehme:

Seine beste Gmundner-Tasse als Vorlage ;)


einen Stoff, der an der sich angenehm auf der Haut anfühlt
Flanell
Baumwolle
Seide
Frottee
etc.

eine (oder mehrere) saugfähige Lagen
Frottee
Hanf
Bambus

wenn erwünscht, ein luftdurchlässiger Nässeschutz

und zu guter Letzt, die Rückseite
Flanell
Jersey
Baumwolle
oder was sonst noch ein/anfällt

und schneidet alle Lagen mit Hilfe der Schablone/Tasse und einer Schere aus ;)

So habe ich einige meiner Stilleinlagen geschichtet:

Mit Nadeln feststecken und 
entweder einmal mit deiner Overlock,
oder wenn du keine hast wie ich ein paar Mal mit ZickZack über den Rand der Einlagen.


Fertig!

Die Stilleinlagen sind eine super Resteverwertung...
...ich hoffe sie halten, was ich mir von ihnen verspreche! :D

Falls dir noch mehr Materialien einfallen, die ich vergessen, oder an dich ich auch nicht annähernd gedacht habe, scheue nicht davor zurück, mich darauf hinzuweisen.
Es wird gerne hinzugefügt!

liegrü Fräulein Rohmilch

1 Kommentar:

  1. Ich habe mir auch welche genäht, aus altem Flanellbettzeug. Beim ersten Kind ging das super, aber jetzt im Sommer schwitz ich mich mit dem Zeug kaputt, also doch die zum wegwerfen. :-(
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...